An einem Samstag im Juni kam Judith mit viel „Gepäck“ bei mir an. Mein erstes Rudeli mit viel Zubehör! Drei Jungs und drei kleine Mädels bezogen das von mir mit wenig Sachverstand (Ausbruchssicherheit!) und viel Liebe hergerichtete Haus. Für vier von Ihnen hatte ich dank der Fotos von Judith schon Namen bereit: Der schwarze Junge, Onyx, der weisse, Arktos, das Mädel mit dem Schweineschnörli, Miss Piggy, das weiss-hellgraue, Grizzabella. Bei den beiden Namenlosen war Judith Namenspatin: Spencer und Phoebe. Spencer benötigte zu Beginn noch etwas Pflege und Extrazuwendung, ist aber mittlerweile topfit. Nun begann mein Abenteuer mit den sechs neuen Mitbewohnern und seither bin ich unrettbar verliebt! Piggy hat sich zur absoluten Ausbrecherkönigin entwickelt, Phoebe und Grizzabella lieben es zu schmusen und mich im Gesicht abzulecken. Auf dem Sofa rasen sie hin und her und ich musste lernen, alles vor ihnen in Sicherheit zu bringen. Meiner Fernbedienung fehlen ein paar Tasten, Miss Piggy muss ich vom Wäscheständer herunter holen, wo sie einer Unterhose eine Lüftung verpasst hat, und Seidenkissen und Leder schmecken auch nicht schlecht! Und die gemütlichen Jungs freuen sich über meine „Besuche“ bei ihnen, besonders, wenn auf der Hand ein Gutzeli liegt. Ich freue mich jeden Tag, dass sie da sind, es ist einfach schön!

Esther, verliebt bis über beide Ohren