Bern
Hier kommt was Besonderes: Wildlinge

Einmalige Gelegenheit!

Wer schon immer etwas Besonderes im Rudel halten wollte: hier kommen ganz tolle und aussergewöhnliche Ratten. Es handelt sich um handzahme Wildratten. Jawoll, handzahm und wild kann sehr wohl Hand in Hand gehen, wie man an den liebenswerten Wanderrattendamen deutlich sehen und erleben kann.
Die Mädels – es sind alles Mädels – sind gut jährig bis eineinhalb. Sie durften in ihrem Leben als Studienteilnehmer zeigen wie sozial sie sind. Sie wurden beobachtet und konnten verschiedentlich zeigen, dass sie ausgesprochene Teamplayer sind und aufeinander achten.
Man darf sie daher auch nicht unbedingt als Laborratten bezeichnen, es wurden keine invasiven Versuche mit ihnen durchgeführt. Die Forschungsstation wird geschlossen und die dann arbeitslosen Mädels können umziehen in ein Leben als Haustiere und fortan ihr Leben als Pensionäre geniessen.
Die Gelegenheit für alle, die schon mal Wildlinge halten wollten. Für diejenigen, die solchen Tieren ein Zuhause bieten möchten, jedoch von den bekannten Laboris aufgrund ihrer Erdbeeraugen eher zurückschrecken. Für all jene, denen in der Rattenhaltung der Wunsch nach etwas Besonderem gewachsen ist: nun besteht die Möglichkeit wunderschöne, braune, schwarzäugige Tiere zu adoptieren. Die Rattendamen leben im Fünferpack und möchten sehr gerne zusammen bleiben. Nur ungern werden sie getrennt und auch nur wenn es gar nicht anders geht.
Und es hätt, solang äs hätt.

Wer jetzt einfach nicht widerstehen kann eine Besonderheit zu adoptieren: sie sind umzugsbereit Ende März. Für weitere Informationen wendet Euch an die Vermittlung

Haben Sie Interesse?

Wenn sie den Ratten ein Zuhause bieten können, das den gesetzlichen Mindestanforderungen entspricht, dann schreiben Sie uns.

Bern | Hier kommt was Besonderes: Wildlinge


Oder senden sie eine Email.

Veröffentlich am: 21.02.2021